Zur Startseite
zur Geschichte unserer Kirchengemeinde
Lindow
Dierberg
Hindenberg
Banzendorf
Keller
Impressum
38. Lindower
Sommermusiken 2016

 
 
 

Info@Kirchengemeinde-Lindow.de
 
 
„Lindow ist so reizend wie sein Name. Zwischen drei Seen wächst es auf und alte Linden nehmen es unter seinen Schatten“, so schrieb schon Theodor Fontane über Lindow.
 
 
Trefflicher lässt sich die Kleinstadt im Ruppiner Land rund 60 km nördlich von Berlin nicht beschreiben. Eingebettet zwischen weiten, dichten Kiefern- und Mischwäldern und den drei Seen Wutzsee, Gudelacksee und Vielitzsee gehört Lindow zum Naturpark Stechlin - Ruppiner Land.
 
 
Ein hübsches Fleckchen Erde fern vom Großstadtstress, um auszuspannen und aufzutanken. Hier findet man kleinstädtische Beschaulichkeit, unvermutete Kulturangebote, viel Ruhe in schöner Natur und spannende Geschichte, die das einstige Kloster schrieb.
 
 
Wenn Sie aus südlicher Richtung nach Lindow kommen, grüßt Sie schon von weitem der 36 m hohe Turm der barocken Stadtkirche, die zu den schönsten Kirchen der Mark Brandenburg gehört. Sie wurde von 1751 bis 1755 vom königlichen Landesbaumeister Berger errichtet und erinnert an die Potsdamer Garnisonskirche.
 
 
Die Orgel im original barocken Gehäuse schuf Orgelbaumeister Wilhelm Sauer aus Frankfurt/Oder um 1900. Auf der Kanzel des in der Mitte der Kirche stehenden Kanzelaltars ist noch eine der wenigen vollständig erhaltenen Sanduhren zu sehen, die zu Zeiten Friedrich des Großen angebracht wurde, um die Dauer der Predigt einzuschränken.
 
 
Friedrich der Große kannte aber die Lindower Sommermusiken noch nicht. Wenn er heute zu einem Konzert mit hochkarätigen Musikern wie z.B. Prof. Matthias Eisenberg, Prof. Susanne Ehrhardt und der jungen hochbegabten Fagottistin Thomia Ehrhardt kommen könnte, würde er bestimmt die Sanduhr noch einmal umdrehen, um sich noch länger von der virtuosen Klängen verzaubern zu lassen.
 
 
Parallel zu den Konzerten werden in der Kirche Bilder von Peter Maria Stajkowski ausgestellt. Die Vernissage findet im Anschluss an das Eröffnungskonzert statt.
Programm
Lindower Sommermusiken 2016
 
 
Samstag, 25. Juni 2016,
20 Uhr
Eröffnungskonzert der
38. Lindower Sommermusiken
„ESPAÑOLETA“
Harfenklänge aus der spanischen Welt
Tom Daun - Harfe
 

 
 
 
Samstag, 2. Juli 2016,
20 Uhr

„Abschied“
Märkischer Jugendchor
A-capella-Werke der Renaissance, Barockzeit und des 20. Jahrhunderts mit szenischen Darstellungen
Regie/ Choreografie: Sebastian Eggers
Chorleitung: Ulrike Schubach
 

 
 
 
Samstag, 9. Juli 2016,
20 Uhr
„Plaudereien mit Bach“
Konzert für Trompete und Orgel
Daniel Schmahl - Trompete
Tobias Bernd - Orgel
Werke von J.S.Bach und jazzige Improvisationen über Themen von J. S. Bach
 
 
 
 
Samstag, 16. Juli 2016,
20 Uhr

„La Follia und weitere Kühnheiten“
Susanne Ehrhardt - Klarinette/Flöte
Thomia Ehrhardt - Fagott
Matthias Eisenberg - Orgel
Werke von T.A.Vitali, J.S.Bach, Franz Danzi, Thomia Ehrhardt u.a.
 
 

 
 
 
Samstag, 23. Juli 2016,
20 Uhr

„Die himmlische Farbe Blau“
in Gedichten, Märchen und Musik
Christine Uhde - Sprecherin
Beate Masopust - Gitarre
Benno Kaltenhäuser - Violincello
Texte von Novalis, Rilke, Gleim, Hesse u.a.
Musik von A. Dvorak, E. Granados, J. M. Zenamon u.a.
 
 


 
Samstag, 30. Juli 2016, 20 Uhr
„reeds & pipes“
Konzert für Saxophon und Orgel
Clemens Hoffmann - Saxophon
Christina Hanke-Bleidorn - Orgel
Werke von J. S. Bach, Leon Boelmann, Eric Satie, Astor Piazzolla, Phil Woods und Paul Desmond

 


 
 
Samstag, 6. August 2016,
20 Uhr

„Musik zum Jahreslauf“
inspiriert durch E. Kästners Gedichtzyklus „Die 13 Monate“
Berliner Konzert-Duo
Karin Leo - Gitarre
Walter Thomas Heyn - Gitarre
Werke von F. Carulli, W.A.Mozart, L. v. Beethoven u.a.

 

 
 
Samstag, 13. August 2016,
20 Uhr
„Seele, lerne dich kennen“
Gertrud Günther - Sopran
Arnold Riesthuis - Blockflöte
Horst Krause - Viola da Gamba
Reinhard Glende - Cembalo
Werke von G. Ph. Telemann, G. Fr. Händel, A. Scarlatti, J.B. de Boismortier u.a.
 
 
 
Samstag, 20. August 2016,
20 Uhr
„Virtuose Entdeckungen von der Renaissancemusik in den Anden bis ins hochbarocke Mitteleuropa“
Susanne Ehrhardt - Flöte / Klarinette
Cristina Banegas - Orgel
Werke von D. Buxtehude, J.S. Bach, M. de Falla u.a.
 
 
Samstag, 27. August 2016,
20 Uhr
Abschlusskonzert der 38. Lindower Sommermusiken
„Nordbetont – Musik skandinavischer Komponisten“
emBRASSment
Christian Scholz - Trompete
Michael Dallmann - Trompete
Thomas Zühlke - Horn
Lars Proxa - Posaune
Nikolai Kähler - Tuba
Werke von D. Buxtehude, F. Kuhlau, E. Grieg, M. Andresen und ABBA



 
 
Im Anschluss findet eine Abschlussfeier auf dem Hof des Gemeindehauses statt.
 
Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei - Spenden sind erbeten!
 

 
Organisatorisches
 
Veranstalter, Informationen
 
Lindower Sommermusiken
Evangelische Kirchengemeinde Lindow
Karin Baum
Straße des Friedens 62
16835 Lindow
Info-Telefon: (03 39 33) 7 02 96
Mail: k.baum-lindow@gmx.de