zur Geschichte unserer Kirchengemeinde
Veranstaltungen
Lindow
Dierberg
Hindenberg
Banzendorf
Keller
Impressum

 


 

 
Ein Blick in die Evangelien, auf Jesu Handeln, und das Hören auf seine Worte beantworten diese Frage klipp und klar: Nein! Jesus stellte sich immer auf die Seite der Außenseiter, der Ausgeschlossenen, der Verlierer in den Augen der Menschen. Er wusste, dass Menschen von anderen Menschen ausgegegrenzt werden und verhielt sich genau anders: Er ließ sich von aussätzigen berühren, die als unberührbar galten, und heilte sie. Die um ihren Lebensunterhalt bettelten, schenkte er sein Heil. Und ganz bewusst ging Jesus auf die zu, die von anderen gemieden wurden: die Zöllner und die Sünder. Oft genug musste er sich dabei Vorwürfe anhören, doch das war ihm egal: Bei Gott wird niemand rausgewürfelt, und bei uns Menschen soll es genauso sein - das hören wir aus Jesus Worten.
 
Sebst die Menschen, die sich rauskegelten, weil sich sich bewusst gegen Gott entschieden, selbst diesen Menschen öffnete Jesus einen Weg zurück. Das erzählt er uns zum Beispiel im Gleichnis vom verloreren Sohn. Jede und jeder kann jederzeit zu Gott zurückkehren. Bei Gott gibt es keine Gewinner und Verlierer, wir alle sind seine geliebten Kinder.
 

 


  
Der GKR informiert
  
Offene Kirche in der evangelischen Stadtkirche
  
Die evangelische Stadtkirche in Lindow hat wieder ihre Türen geöffnet. Die Kirche wird geöffnet von:
Montag und Dienstag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
 
Falls aus personellen Gründen die Kirche geschlossen ist, wenden Sie sich bitte an das Pfarramt!
 
Der Gemeindekirchenrat bedankt sich recht herzlich bei allen Ehrenamtlichen, die sich als Ansprechpartner für die offene Kirche zur Verfügung stellen. Vielen Dank für Ihren Dienst!

Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit insbesondere für den Erhalt der Lindower Sommermusiken
 
Wie in jedem Jahr, in diesem bereits das 40. Mal, finden über die Sommermonate die Lindower Sommermusiken statt. Die Organisation bedarf vieler Mühen und Anstrengungen und letztendlich auch Engagement. Der Gemeindekirchenrat bedankt sich recht herzlich bei Kantorin Karin Baum für ihr Engagement und die Organisation der Lindower Sommermusiken und für alles, was darüber hinaus geht.
 
Damit die kirchenmusikalische Arbeit in unserer Kirchengemeinde erhalten, gestaltet und belebt werden kann sind wir natürlich auf Spenden angewiesen, die über Ihre großzügigen Kollekten hinaus gehen.
 
(Als Ansprechpartner stehen Ihnen Frau Baum und Frau Harndt gern zur Verfügung.)
 
Samstag, 28. Juli 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
Bekannte Melodien -
Ein Orgel-Feuerwerk mit 4 Händen und 4 Füßen
Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz
Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss, Scott Joplin, Carsten Lenz u. a.
Konzert mit Video-Übertragung der Orgel-Spielanlage auf eine große Leinwand
 
Samstag, 4. August 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
Konzert für Saxophon und Orgel
Anne Voigt - Alt-, Tenor- und Basssaxophon
Tobias Berndt - Orgel
Werke von Georg Friedrich Händel, George Gershwin, Astor Piazolla u.a.
 
Samstag, 11. August 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
STYLUS PHANTASTICUS
- „Gute-Laune-Musik“ des italienischen Frühbarock
LA RISONANZA Potsdam
Luise Henriette Catenhusen, Blockflöten
Markus Catenhusen, Barock-Violine
Susanne Catenhusen, Cembalo

Samstag, 18.August 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
"Udkig mod Norden“
- Ausblick gen Norden
Søren Wendt - Böhmische Wanderharfe und Gesang
Religiöses und weltliches Folk-Liedgut sowie Tanzmusik aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland

Samstag, 25.August 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
Abschlusskonzert der
40. Lindower Sommermusiken
"Mit Glanz und Gloria“ - Konzert für Trompete und Orgel
Daniel Schmahl - Trompete und Corno da caccia
Hans Peter Kortmann - Orgel
Werke von Tomaso Albinoni, Johann Sebastian Bach, Pavel Josef Vejvanovský u. a.
Mehr Infos hier!
 

 
Sommermusiken
 
 
Samstag, 30. Juni 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
Eröffnungskonzert der
40. Lindower Sommermusiken
„Jauchzet dem Herrn alle Welt“
Kantoreien St. Marien-Wittstock und Lindow, Bläser der Musikschule Neuruppin, Streichensemble „ad libitum“
Werke von Heinrich Schütz, Johann Pachelbel, Felix Mendelssohn Bartholdy u.a.

Samstag, 7. Juli 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
„O Leben Leben – wunderliche Zeit“
Christine Uhde - Rezitation
Beate Masopust - Gitarre
Benno Kaltenhäuser - Violoncello Gedichte von Rainer Maria Rilke mit Musik
 
Samstag, 14. Juli 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
„Minuten aus Jahrhunderten“
Die „Octavians“, Das Vokalensemble ist u. a. 1. Preisträger 2017 beim Int. A-cappella-Wettbewerb in Leipzig; Werke von Bach, Händel bis zu den Beatles, Simon & Garfunkel

Samstag, 21. Juli 2018, 20 Uhr, Stadtkirche Lindow
”Con brio” - Virtuose Musik für Flöte, Klarinette, Fagott und Orgel
Susanne Ehrhardt - Flöte/Klarinette
Thomia Ehrhardt - Fagott
Matthias Eisenberg - Orgel
Werke von Georg Phillip Telemann, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy
Mehr Infos hier!
 

 
 
 
                 Foto: Michael Tillmann
 
Herr,
ich bitte dich,
schenke mir
in diesen Wochen,
die Fähigkeiten
mich frei zu machen
von den Erwartungen anderer
und meiner eigenen.
Schenke mir das Gespür für die
Weite, die du schenkst und
eine Sehnsucht nach dir.
Schenke mir das Vertrauen,
dass du mich führst,
auf den Wegen dieser Zeit
und zu dem Ziel, an dem
du auf mich wartest.

 

 

 
„Insel zwischen Europa und Afrika“
 
8-tägige Studienreise nach Malta und Gozo
mit Gemeindepädagoge Dirk Bock; Lindow

 
Maltas Geschichte reicht bis in die Jungsteinzeit zurück, als die Bewohner einer Fruchtbarkeitsgöttin megalithische Tempel weihten. Der Apostel Paulus erlitt auf seinem Weg nach Rom Schiffbruch vor Malta und brachte das Christentum auf die Insel. Karl V. übergab Malta dem Johanniterorden, der die Insel mit Künstlern wie Caravaggio zu kultureller Blüte führte und zum Schutzschild Europas gegen osmanische Eroberer ausbaute. Araber, Normannen, Aragoneser und andere Eroberer beherrschten die Insel und prägten das Ge­sicht der Insel wesentlich. In einer Woche erschließen wir Ihnen von einem Standort aus die Geschichte von Malta und Gozo mit ihren geheimnisvollen Tempeln, mittelalterlichen Festungen und prächtigen Renaissance- und Barockbauten und führen Sie zu den traditionellen Gedenkorten des Schiffsbruchs des Apostels Paulus.
 
Hiermit lade ich herzlich zu einer 8-tägigen Studienreise nach Malta und Gozo ein.
Termin: Sonntag, den 21. April, bis Sonntag, den 2019, Reisepreis: 1.285,00 Euro
 
Interessenten melden sich bitte für weitere Informationen und die Übersendung ausführlicher Reiseunterlagen bei: Gemeindepädagoge Dirk Bock.

 


 
Öffnungszeiten
 
Evangelisches Pfarramt Lindow
Frau Birgit Harndt
jeden Montag von 09:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:30 Uhr
 
Sprechstunde
Pfarrer Holger Baum
jeden Dienstag von
10:00 – 12:00 Uhr und nach Vereinbarung
 

 
Kontakt
Pfarrer und Kantorin

Holger und Karin Baum,
Straße des Friedens 62,
16835 Lindow (Mark),

Telefon: (03 39 33) 7 02 96
Mail: pfarramt-lindow@freenet.de
k.baum-lindow@gmx.de
 
Gemeindepädagoge
Dirk Bock,
Mittelstraße 32,
16385 Lindow (Mark),
Telefon: (03 39 33) 71 57 4
Mail: dirk.bock@csw-np.de