zur Geschichte unserer Kirchengemeinde
Veranstaltungen
Lindow
Dierberg
Hindenberg
Banzendorf
Keller
Impressum

 
Die Schönheit der Welt
ist die Mitwirkung
der göttlichen Weisheit
bei der Schöpfung.
                         Simone Weil
 


 

 

 
Doping im Fußball?
 
"Doping im Fußball - das ist doch kein Thema", ist eine weitverbreitete Meinung. "Doping - das gibt es im Radsport, in der Leichtathletik oder vielleicht im Wintersport. Aber doch nicht im Fußball. Doping in einer Mannschaftssportart macht doch gar keinen Sinn." So das Agument. 
 
So blauäugig sieht das der Deutsche Fußball-Bund nicht. Selbstverständlich hat er Anti-Doping-Regularien und eine Anti-Doping-Kommission. An jedem Spieltag werden mehrere Spiele ausgelost, nach denen bei zufällig ausgesuchten Spielern Kontrollen vorgenommen werden. "Erwischte Dopingsünder" sind nicht bekannt. Auch in der Geschichte der Fußball-Weltmeinbsterschaften hat es erst einen aufgedeckten Dopingfall gegeben: Diego Armando Maradona bei der WM 1994 in den Vereinigten Staaten. Jedoch gibt es auch Stimmen, die von einem Dopingproblem im Fußball sprechen. Der ehemalige Fußballprofi Lotfi El Bousidi hat 2016 für eine Diplomarbeit anonym 150 Fußballprofis nach ihren Dopingpraktiken befragt und kam zu dem Ergebnis, das zwischen 14 und 29 Prozent der Fußballer zu verbotenen, leistungssteigernden Mitteln greifen. Im Vorfeld der WM in Russland, die in diesem Monat beginnt,wurden verschiedene Stimmen laut, dass auch russische Fußballer im Dopingverdacht stünden. Der Ansehensverlust im Radsport und in der Leichtathletik sollte den Fußballverbänden eine Warnung sein, diese Problematik ernst zu nehmen.
 
Denn im weltweiten Profifußball zeigen sich meiner Ansicht nach weitere Entwicklungen, die seine grße Akzeptanz in weiten Teilen der Bevölkerung gefährden. Absurd hohe Ablösesummen und Sielergehälter - für ein Spitzenjahresgehalt eines Fußballers muss ein Arbeitnehmer, der den Mindestlohn empfängt, rund 750 Jahre arbeiten - treffen immer weniger auf Verständnis. Auch die Vergabemethoden der Weltmeisterschaften kommen nicht aus den Schlagzeilen heraus. Um nur zwei Beispiele zu nennen, die die liebste Freizeitbeschäftigung vieler Menschen in ein schlechtes Licht rücken.
 
40. Lindower Sommermusiken 2018  
 
Die Lindower Sommermusiken schauen auf eine lange Tradition zurück; in diesem Jahr lädt die Evangelische Kirchengemeinde bereits zum 40. Mal dazu ein. Lindow gehört zum Naturpark Stechlin - Ruppiner Land, rund 60 km nördlich von Berlin gelegen. Es ist leicht mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen.
 
Begegnungen zwischen Stadt und Land, zwischen Jung und Alt, zwischen Künstlern und Publikum erwarten Sie in diesem Jahr. Bunt gemischt wie ein Sommerblumenstrauß ist das Programm. Nach dem Eröffnungskonzert mit Chören, Bläsern und einem Streichquartett unserer Region sind die Octaviens, Preisträger beim A-capella-Wettbewerb 2017, zu hören. Ein Orgel - Feuerwerk für vier Hände und vier Füße mit Video – Übertragung, „Gute-Laune-Musik des italienischen Frühbarock“ oder Klänge der Böhmischen Wanderharfe sind nur einige Beispiele des Programms. Neben bekannten namhaften Künstlern freuen wir uns auf die jungen Künstlerinnen Thomia Ehrhardt und Luise Henriette Catenhusen.
 
Jeden Sonnabend von Ende Juni bis Ende August können Sie in dem barocken Putzbau von 1755 der Musik vom Feinsten lauschen. In diesem Jahr wird es im Gotteshaus von Mai bis September eine Ausstellung von Juliane Kufferath aus Berlin geben.
 
Nach dem Abschlusskonzert am 25.8. laden wir Sie mit den Künstlern zum Feiern in den Hof des Gemeindehauses ein. Bei unwirtlichem Wetter feiern wir in der Jugendscheune.
 
Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei – Spenden zur Finanzierung der Sommermusiken sind erbeten.
 
Ich wünsche Ihnen in Lindow viele gute Konzerterlebnisse und grüße Sie herzlich Ihre
    Kara Huber
    Schirmherrin

Mehr Infos hier!

 
 
 

 
 
 
Osterkerze/Jahreskerze 2018
 
Auch in diesem Jahr haben wir wieder eine wunderschöne Osterkerze, die uns das ganze Jahr begleiten wird. Sie steht in der evangelischen Stadtkirche Lindow. Das Thema ist die diesjährige Jahreslosung „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“.
 
Ein herzliches Dankeschön an Christiane Gehrmann, die uns diese Kerze gestaltet hat!
 
   Der Gemeindekirchenrat
 
 

 
Rückblick
 
31. Jugendkreuzweg
am 23. März 2018

 
Vor 2000 Jahren ging Jesus auf seinem Weg mit dem Kreuz. Er geht diesen Weg bis heute: mitten unter uns und mit uns zusammen. Sein Kreuzweg kreuzt unseren Alltag. Das ist die Kernbotschaft unseres pastoralen Handelns: Sie erzählt vom Tod und von der Auferstehung Jesu Christi und davon, dass dieser Weg Jesu auch unser eigener, persönlicher Weg mit Gott und zu Gott ist.
 

 

 

 

 

 
Öffnungszeiten
 
Evangelisches Pfarramt Lindow
Frau Birgit Harndt
jeden Montag von 09:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:30 Uhr
 
Sprechstunde
Pfarrer Holger Baum
jeden Dienstag von
10:00 – 12:00 Uhr und nach Vereinbarung
 

 
Kontakt
Pfarrer und Kantorin

Holger und Karin Baum,
Straße des Friedens 62,
16835 Lindow (Mark),

Telefon: (03 39 33) 7 02 96
Mail: pfarramt-lindow@freenet.de
k.baum-lindow@gmx.de
 
Gemeindepädagoge
Dirk Bock,
Mittelstraße 32,
16385 Lindow (Mark),
Telefon: (03 39 33) 71 57 4
Mail: dirk.bock@csw-np.de